Finde jetzt das passende Girokonto für dich!

Fast alle von uns angebotenen Girokonten sind kostenfrei für dich ohne Kontoführungsgebühr. Darüber hinaus werden einige Girokonten auch verzinst. Vor allem als Neukunde kannst du von attraktiven Neukundenkonditionen profitieren.

Auf der Suche nach einem passenden Girokonto für Dich solltest Du auf mehrere Punkte achten, welche Du über den unterstehenden Rechner individuell auf Dich zuschneiden kannst. Diese gehen auch weit über die reinen Kontoführungskosten hinaus. Dazu gehören einerseits der monatliche Geldeingang und unter Umständen auch, ob es sich um einen Gehaltseingang handelt oder nicht. Denn viele günstige oder kostenlose Angebote sind an den monatlichen Geldeingang oder Gehaltseingang geknüpft. Überlege Dir also, ob Du gegebenenfalls dein jetziges Konto wechselst und das neue Girokonto für dein Gehalt verwenden möchtest. Übrigens brauchst Du keine Angst haben, dass Lastschriften oder dergleichen bei einem Kontowechsel verloren gehen. Die alte bank teilt in einem automatisierten Prozess der neuen Bank all diese Infos mit.

Ferner solltest Du Dir überlegen, ob Du den Haken mit einer integrierten Kreditkarte anpassen möchtest. Denn viele Banken möchten Dir in Verbindung mit dem Konto auch eine Kreditkarte aufschwatzen. Nutze ein solches Angebot nur, wenn Du eine weitere Kreditkarte auch benötigst und ließ Dir die Bedingungen dieser Karte sorgfältig durch. Meistens weisen diese „Huckepack Kreditkarten“ nicht unbedingt die besten Konditionen auf. Daher empfehlen wir Dir bei der Kreditkartensuche unseren Kreditkartenvergleich.

Ganz wichtig bei deinem neuen Girokonto ist die Tatsache, wie oft Du Geld von einem Geldautomaten benötigst. Daher sieh Dir an, an wieviel Geldautomaten Du gebührenlos abheben kannst. Überprüfe in der Umgebung, in der Du meistens zum Geldautomaten gehst auch, ob diese Automaten auch dort vertreten sind. Denn es bringt dir nichts, wenn zwar theoretisch viele Geldautomaten zu dem Automatenverbund gehören, diese aber lokal bei Dir kam vorhanden sind.

Solltest Du mal in finanzielle Bedrängnis kommen und auf den Dispo Kreditrahmen deines Girokontos zurückgreifen musst, sieh Dir genau die Dispozinsen an. Diese gehören nämlich zu den teuersten Zinsarten überhaupt. Versuche Dispozinsen grundsätzlich zu vermeiden und versuche stattdessen solche Schulden lieber über einen günstigeren Rahmenkredit zu finanzieren. Dies spart Dir auf lange Sicht sehr viel Geld, als wenn Du immer den teuren Dispo in Anspruch nimmst.