Ich möchte versichern!

Das musst du dazu wissen!

Was genau ist eine Versicherung?

Eine Versicherung sichert dich gegen ein bestimmtes Risiko (wie Krankheit, Todesfall, Arbeitslosigkeit usw.) ab. Der Versicherer erhält von dir eine Versicherungsprämie (Beitrag) und sichert dich finanziell ab, indem er im Schadensfall eine Geldsumme an dich leistet. Doch nicht nur die Absicherung gegen ein Risiko spielt bei einer Versicherung eine Rolle: Mittlerweile gibt es auch Versicherungen wie die private Rentenversicherung oder die kapitalbildende Lebensversicherung, die das Ziel des Kapitalaufbaus verfolgen.

Warum brauche ich eine Versicherung?

Wie bereits vorher erwähnt, sichert dich eine Versicherung gegen ein bestimmtes Risiko ab. Wenn eines dieser Risiken eintritt, musst du ohne eine Versicherung immer mit einem Wegbrechen deines Einkommens und einem finanziellen Engpass rechnen. Genau diesen Engpass unterbindet eine Versicherung. Durch die Leistung der Versicherung gelingt es dir, diese finanzielle Lücke zu schließen und deinen gewohnten Lebensstandard weiter zu führen.

Welche Versicherung brauche ich?

Diese Entscheidung hängt immer von dir selbst ab. Jedoch empfehlen wir dir, zum einen deine Arbeitskraft abzusichern und Vorsorge fürs Alter zu treffen. Passende Versicherungen dafür wären zum Beispiel die Berufsunfähigkeitsversicherung und eine private Rentenversicherung. Außerdem raten wir dir immer dazu, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese gehört einfach zum „must-have“ und kann schon für einen geringen Beitrag abgeschlossen werden

Das musst du außerdem über Versicherungen wissen!

Welche Versicherungen gibt es?

Versicherungen lassen sich in fünf verschiedene Gruppen unterteilen:

Sozialversicherungen

Diese sind dir vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Die Beiträge dafür teilen sich du und dein Arbeitgeber. Unter die Sozialversicherung fällt: Die Pflegeversicherung, die Arbeitslosenversicherung, die gesetzliche Rentenversicherung, die gesetzliche Unfallversicherung und die gesetzliche Krankenversicherung.

Risikoversicherungen

Sie sichert dich selbst oder eine andere Person gegen ein bestimmtes Risiko ab und leistet auch nur, wenn dieses Risiko tatsächlich eintritt: Beispiele: Die Risiko-Lebensversicherung, die Unfallversicherung, die Haftpflichtversicherung oder die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Sachversicherungen

Diese Versicherung übernimmt Schäden an versicherten Sachen und Gütern. Es wird bei einer Sachversicherung immer eine Sache und keine Person versichert. Beispiele: Die Kfz-Versicherung, die Hausratversicherung oder Gebäudeversicherung.

Kapitalbildende Versicherungen

Versicherungen dieser Art haben immer das Ziel, Kapital für das Alter bzw. die Altersvorsorge aufzubauen. Bekannte Beispiele dafür sind die private Rentenversicherung oder die kapitalbildende Lebensversicherung.

Staatlich geförderte Versicherungen

Diese Versicherungen werden vom Staat mit Zulagen oder einer Steuerersparnis gefördert. Beispiele: Die Riester-Rente oder Rürup-Rente.